EN FR IT ES BR HU C MA

Veranstaltungen

Lektüre-Workshop der INFG: Nietzsches Geschichte der Beredsamkeit, organisiert von Dr. Annamaria Lossi, 4. Mai 2017:

Lektüre-Workshop zu Nietzsches: "Die Geschichte der griechischen Beredsamkeit"

"Die Geschichte der griechischen Beredsamkeit" zählt gemeinsam mit der "Darstellung der antiken Rhetorik und den "Anhang. Abriss der Geschichte der Beredsamkeit" zu den sogenannten Basler Vorlesungen Nietzsches. Die erste wurde in WS 1872/73 gehalten und betrifft die Entwicklung eines der «zäheste[n] Element[en] des griechischen Wesens». Anhand seiner Hauptquellen (Friedrich Blass Die attische Beredsamkeit (Leipzig 1868-80, in 3 B.de) und Anton Westermann Geschichte der Beredsamkeit in Griechenland und Rom) hebt Nietzsche in dieser Vorlesung die Rolle des Demosthenes besonders hervor. Er stellt nicht einfach nur die chronologische Entwicklung der Beredsamkeit dar, sondern entwirft zugleich eine Ästhetik der mündlichen Sprache, die auch dann in anderen Vorlesungen und späteren Werken Nietzsches wieder aufgenommen wird. In diesem Lektürekurs sollen einige dieser Verbindungslinien sichtbar gemacht werden.

Uhrzeit (von bis) 10.15-11.45 Uhr und 14.15-15.45 Uhr.

Ort: Azenbergstrasse 12, Raum, 1.014.

Textgrundlage: Nietzsche, KGW 2/IV, S. 367-411

Organisiert von Dr. Dr. Annamaria Lossi, Daad-Fellow des SRC Text Studies



Nietzschevorträge im SS 2017

9.5.2017, 17:30 Uhr: Prof. em. Dr. Werner Stegmaier (Greifswald): Schreiben / Denken: Nietzsche – Wittgenstein. Raum 17.21 (Friedrich Theodor Vischer Lecture)

Kolloquiumsvorträge:

16.5.2017, 17:30 Uhr: Corinna Schubert: Nietzsche und das Problem der Maske

30.5.2017, 17:30 Uhr: Stavros Patoussis: Nietzsche und die Goncourt

4.7.2017, 17:30 Uhr: Andrè Muniz Garcia: Zukunfts-Bilder im Spannungsfeld des Kampfes um Authentizität (im Anschluss an Nietzsche)



"Nietzsches Literaturen" (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg)

Forschungsstelle "Nietzsche-Kommentar" der Heidelberger Akademie der Wissenschaften und Deutsches Seminar der Universität Freiburg in Kooperation mit dem Studium generale

Dienstag, 31.01.17 / 20 Uhr c.t. / HS 1098,
Claus Zittel (Stuttgart): "Die Nietzsche-Rezeption in der Zeitschrift DER STURM"



SQ - Axel Pichler/Beat Röllin (Universität Basel)/Claus Zittel - Handschrift, Schreibstil, Denkstil: Lektüre- und Interpretationsübungen an Nietzsches Autographen
25.11. 9.45-18.00 (Raum 17.51); 26.11. 9.45-18.00 (Raum 17.51); 09.12. 9.45-18.00 (DLA Marbach)



22-23.9.2016,
Il Congresso do Núcleo de Estudos Nietzschianos - UFPR

IX Para saber mais Schopenhauer

Il Congresso do Núcleo de Estudos Nietzschianos - UFPR

24.5.2016, 17.30,
Dr. Gabriella Pelloni (Verona): Nietzsche als Briefsteller,
Bastian Strinz: Poetologische Interferenzen : Walser und Nietzsche,
Vorträge im Rahmen des Forschungskolloquiums von Prof. Dr. Claus Zittel, Azenbergstr. 12, R. 0.14



01.06.2016, 13.00 Uhr,
Max Bense-Lecture: Prof. Dr. Juliane Vogel: Tragischer Auftritt. Nietzsches "Die Geburt der Tragödie" im Licht ihrer Vorläufer. Raum 17.71



Tagung "Nietzsche: Ästhetik, Rhetorik, Poetik. Tagung der INFG Stuttgart in Verona":

NIETZSCHE
ESTETICA, RETORICA, POETICA
ÄSTHETIK, RHETORIK, POETIK
3 - 4 Marzo 2016

Walter-Busch-Bibliothek
Dipartimento di Lingue e Letterature Straniere
Università di Verona